Schriften

AG Migration und Vielfalt

Die Arbeitsgemeinschaften (AG) haben innerhalb der SPD eine wichtige Funktion. Sie bieten Mitgliedern, Interessierten und Engagierten neben der klassischen Parteiarbeit Möglichkeiten an, sich einzubringen und zu informieren. Damit ergibt sich ein starkes Netzwerk, um Wissen und Kompetenzen auszutauschen und konkrete Ergebnisse zu erarbeiten. Neben zahlreichen Arbeitsgemeinschaften wie Arbeitnehmerfragen (AfA), Sozialdemokratischer Frauen (AsF), Jusos, 60 plus, Selbstständige (AGS) etc. wurde im Jahr 2013 eine neue Bundesarbeitsgemeinschaft gegründet, die sich mit Thema „Migration und Vielfalt“ befasst. Mit der Gründung wurde einem Beschluss des Bundesparteitages vom Dezember 2011 gefolgt. Das erste Ziel der AG in der Anfangsphase war es, die vorhandene Vielfalt innerhalb der SPD sichtbarer zu machen.

Die Arbeitsgemeinschaft „Migration und Vielfalt“ agiert sowohl auf Bundes- und Landesebene als auch auf kommunaler Ebene. In München existiert sie seit 2014. Im November 2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt, indem sozialdemokratische Mitglieder aus dem Stadtrat und Migrationsbeirat und engagierte Personen aktiv zusammenarbeiten.

Mit der künftigen Arbeit möchte die Arbeitsgemeinschaft im Unterbezirk München Mitgliedern und allen interessierten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund die Möglichkeit geben, sich praktisch oder theoretisch mit Fragen der Migration und eines vielfältigen Zusammenlebens in München zu beschäftigen. Hauptziel der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt ist es, die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in der Gesellschaft und der Partei zu fördern und zu einem vielfältigen Zusammenleben, zu sozialem Zusammenhalt und zur Chancengleichheit beizutragen.
Die Arbeitsgemeinschaft versteht sich als Brücke zwischen Zivilgesellschaft und Partei. Sie sieht sich als Bindeglied zu den gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Organisationsstrukturen, die sich für die Themen Migration und Vielfalt engagieren. In Zusammenarbeit und im Dialog mit Migrantenvereinen sowie Vertretern aus Zivilgesellschaft, Religionsgemeinschaften, Wissenschaft, Wirtschaft und den Gewerkschaften will die Arbeitsgemeinschaft Menschen mit einer Migrationsgeschichte erreichen und für sozialdemokratische Politik gewinnen.

Die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt setzt sich gegen Rassismus, Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und jede Art ethnischer Diskriminierung ein. Die Arbeitsgemeinschaft steht für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung der ethnischen Minderheiten und Flüchtlinge unter Förderung der kulturellen Vielfalt. Ferner steht die Weiterentwicklung der sozialdemokratischen Politik im Mittelpunkt der gesamten Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft.
Die einzelnen Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Vielfalt und interkulturelle Öffnung
  • Einwanderungspolitik
  • Eine humane und solidarische Flüchtlingspolitik
  • Der Kampf gegen Rechtsextremismus
  • Demokratieförderung.

Nähere Infos: https://spd-muenchen.de/partei/arbeitsgemeinschaften/
Kontakt: amv@spd-muenchen.de