Thema: Einwanderungspolitik

Leitbild für die Einwanderungsgesellschaft

Im Gegensatz zur Idee einer abendländisch-christlichen „Leitkultur“ fehlte es in Deutschland bis heute eine „Leitbild“-Diskussion. Ein Leitbild, das es endlich beschreibt, wie das Selbstverständnis einer deutschen Einwanderungsgesellschaft auszusehen hat. Um diese Debatte zu führen und dann das neu entwickelte Leitbild in die deutsche Verfassung zu überführen, forderte beispielsweise der „Rat für Migration“ Anfang Januar 2015 […] weiterlesen ...

Nein zum „Ausgrenzungsgesetz“!

Sowohl die bayerische Landesregierung als auch die Bundesregierung haben ihre Entwürfe für ein sogenanntes „Integrationsgesetz“ vorgelegt. Beide Gesetze verdienen diesen Namen leider nicht. Sie spalten die Gesellschaft wieder in Migranten /Deutsche und bringen allen Einwanderern Misstrauen entgegen, statt Chancengleichheit, Aufstiegsmöglichkeiten und Teilhabe für alle zu schaffen. Beide Entwürfe werden grundsätzlich von einem Misstrauen und vorauseilenden […] weiterlesen ...

Integration ist mehr als ein Konzept!

Interview mit Cumali Naz, in Zeitschrift „“ethnologik“, Herbst 2007, S.41-46   Am 18.06.2007 besuchten Redakteure von NIM die Veranstaltung „Integration geht alle an!“ im Alten Rathaus der Landeshauptstadt München. Vertreter von Bund, Freistaat, Stadt und Zivilgesellschaft führten eine lebhafte Podiumsdiskussion und die Stadt München stellte ihr neues Integrationskonzept vor. Herr Cumali Naz, der als Vorsitzender […] weiterlesen ...

Von Ausländerkriminalität zum Kampf der Kulturen

Die Titelseite des größten Wochenmagazins SPIEGEL vom 14.April 1997 lautete: „Gefährlich fremd“. Der Untertitel: „Ausländer und Deutsche – Das Scheitern der multikulturellen Gesellschaft“. Seitdem ist in der politischen Szene folgender Trend zu beobachten: Aus der Debatte um die multikulturelle Gesellschaft wird immer wieder versucht, eine Debatte über Ausländerkriminalität zu machen. Es ist auch festzuhalten, daß […] weiterlesen ...